Stadtführung Palma de Mallorca

Palma de Mallorca ist die Hauptstadt von Mallorca. Sie verfügt nicht nur über den größten Hafen und Flughafen der Insel, sondern auch über eine starke Infrastruktur, weshalb sie ein beliebtes Tourismusziel ist. Doch man muss nicht mal in der Stadt Urlaub machen. Nahezu alle Hotels auf der Insel bieten Ausflüge nach Palma de Mallorca an. Eine Palma Stadtführung ist eine sinnvolle Ergänzung im Urlaub, um die schönsten Sehenswürdigkeiten systematisch zu erforschen und sich in der einwohnerstarken Stadt in Ruhe umzusehen.

Stadtführung Palma de Mallorca mit einem sympathischen Guide

Stadtführung Palma de Mallorca mit einem sympathischen Guide

Die Stadt verfügt über 400.00 Einwohner. Wenn jährlich zahlreiche Touristen hinzukommen, wird es schon mal eng in den Straßen von Palma de Mallorca. Die Einheimischen kennen natürlich Winkel und Nischen, um den Tourismusströmen wenigstens ein bisschen zu entkommen. Doch viele Urlauber, wenn sie ohne Stadtführung Palma erkunden, verirren sich schnell oder laufen an den Besonderheiten der Stadt vorbei, weil sie sie noch nie gesehen haben oder ohne Stadtführung nur schwer Zugang bekommen. Deshalb ist eine Palma de Mallorca Stadtführung genau das Richtige, wenn man auf der beliebtesten ausländischen Insel der Deutschen nicht nur Meer und Strand genießen möchte, sondern auch Sehenswürdigkeiten kennenlernen will.

Stadtführung Palma de Mallorca – Hauptstadt zwischen Tourismus und Kultur

Palma de Mallorca erstreckt sich im Westen der Insel und grenzt ans Mittelmeer. Die Stadt befindet sich an der Bucht von Palma. Die Stadt ist touristisch geprägt, weist aber auch zahlreiche historische Bestandteile auf, weshalb das Stadtbild sehr abwechslungsreich ist und jeder Urlauber etwas für seinen Geschmack findet. Eine Stadtführung Palma de Mallorca führt meist zu den bekanntesten Schätzen der Stadt. Die wohl wichtigste Sehenswürdigkeit ist die gotische Kathedrale La Seu, was „der Bischofssitz“ bedeutet. Außerdem gibt es allein in der Altstadt 31 weitere Kirchen im vorwiegend gotischen Stil. Die Altstadt ist besonders für Freunde der Baukunst interessant. Hier gibt es viele panisch-katalanische und arabische Einflüsse. Auch der historische Sitz der Seehandelsbörse gehört zu den architektonischen Sehenswürdigkeiten. Auf dem Placa de Cort steht der alte Olivenbaum Olivio de Cort, welcher unter besonderem Schutz steht.

Palma de Mallorca und diverse Stadtführungen

Eine Stadtführung Palma de Mallorca sollte ganz im Zeichen der Stadt stehen. Das mag trivial erscheinen, doch das ist es nicht. Ziel sollte es sein, nicht nur von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit zu führen, sondern ein Bewusstsein für diese Stadt zu entwickeln. Eine Palma Stadtführung kann z. B. themenorientiert gestaltet werden. Man kann sich der historischen Altstadt annähern und über die Baugeschichte die Bedeutung der Stadt für die Insel und den Mittelmeerraum erschließen. Wem es lieber ist, die Stadt über kulinarische Genüsse kennenzulernen, der kann an einer Gourmet-Tour teilnehmen und so heimische traditionelle und moderne Gerichte erproben.

In der Nacht wirkt Vieles anders – so auch Palma de Mallorca

Das Angebot einer Stadtführung Palma zu später Stunde richtet sich nicht nur an Menschen, die Ruhe und weniger Trubel auf den Straßen wünschen, sondern auch an jene, die das abendliche Flair einer mediterranen Großstadt genießen wollen. Ein anderes Highlight einer Stadtführung Palma de Mallorca ist die Fahrt mit dem Roten Blitz von Palma nach Sóller. Es ist eine historische Eisenbahnstrecke. Sóller verfügt über zahlreiche Modernisme-Bauten, die in aller Ruhe besichtigt werden können. Hier kann man auch eine traditionelle Trambahn nutzen, um Sóller kennenzulernen. Weitere spannende Touren können mit Booten gemacht werden. Alles in allem sollten Stadtführungen in Palma de Mallorca mehr sein als ein Event. Sie sollten Anregungen sein, die moderne Stadt im Kontext ihres historischen Werdegangs zu verstehen und auch ein Stück europäische Geschichte kennenzulernen.